Swingerclub-Absurdum

Ich war gestern im Swingerclub – in Corona Zeiten! Ich habe schon viel erlebt, aber noch nie und niemals und nicht ansatzweise einen Schwachsinn, eine Hirnlosigkeit, und auch eine Gefahr, wie da. So vollgestört kann man doch gar nicht sein, dachte ich, und bin deshalb da hin, aber weit gefehlt. Man kann! Auf den Wegen zwischen Eingang, Bar, Stühlen und Tischen muss man Maske tragen. An den zugewiesenen Tischen, an der Bar und beim Vögeln auf der Matte NICHT! Einfach einmal sacken und die Bilder vor dem inneren Auge entstehen lassen. Ja, ich habe Menschen mit Maske unter der Dusche stehen sehen!

Sie ficken gemeinsam (wenn es gut läuft) und gehen dann gemeinsam mit Maske weg, um mit allen anderen gemeinsam in einem Raum zu sein.

Damit ist die Frage beantwortet, ob Hirntote lebendig sein können. Wie bescheuert kann man denn sein? Und nein, es gibt keine Entschuldigung. „Es gibt eben Regeln an die man sich halten muss.“, ist keine Entschuldigung. Gerade den Deutschen sollte klar sein, dass es Regeln gibt, die man nicht einhalten DARF! Und diese gehört dazu, denn es ist nicht nur hirntot, sondern gefährlich. Es steigert die Hörigkeit, die Hysterie und die Massenneurose, die dem Staat alles legitimieren wird. Wer sich diesen hirnkranken Regeln anschließt, verliert nicht nur seine Würde, er wird seine Freiheit verlieren. Hat er schon.

Apropos würdelos – Nein, es ist unentschuldbar, wenn der Veranstalter sagt, das müsse er so machen, sonst schließe man ihm den Laden. Wo ist ein Rest Würde, etwas Anstand, aufrechter Gang? Wenn eine Gesellschaft solche Faxen, solche Verneigungen vor Gesslerhüten fordert, dann hat jeder Demokrat die PFLICHT zu sagen: Mit mir nicht! Dann gehe ich lieber Pleite. Was für Würmer seid ihr denn? Das man sich geschmeidig arrangiert um zu überleben und Regeln augenzwinkernd beugt, sei unbenommen, das wäre Okay, aber sich den dieser Hirnkranken totalitären Scheiße anschließen … genauso haben es IG-Farben, Krupp und Kumpanen in der braunen Zeit auch gemacht. Sehr geehrte Veranstalter – und damit sind alle gemeint, egal ob Restaurant, Kino, Swingerclub oder Bar: ihr macht euch gemein mit einer bösen Sache. Ihr seid keinen Deut besser als die Verbrecher von damals, nur kleiner. Aufrecht kann man unter diesem Totalitarismus nur bleiben indem man absagt oder schließt – was wirklich traurig ist.

Und auch die Kunden oder Gäste. Ich kann verstehen, dass man seine Freude will, ich weiß, dass man sich entschuldigen kann indem man doof tut und simuliert es sei alles nicht so schlimm. Ihr lauft mit. Ihr seid Teil davon, wenn ihr nicht die Stirn bietet. Genauso funktioniert Totalitarismus. Was bitte ist mehr totalitär bis faschistisch, als sinnfrei und wirr sein Gesicht verhüllen zu müssen, auf Abstand bleiben soll, wo Nähe gewünscht ist? – Richtig, nichts!

„Ach, Maske tragen stört gar nicht so sehr….“, hört man gerne. Glücklich, wer so merkbefreit ist. Die Wahrheit ist: jeder Neurobiologe schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, weil er weiß, was das mit dem Gehirn macht. Jedem Psychiater gefriert das Blut in den Adern, da wir massenhaft Angstkaskaden auslösen, es ist eine Kollektivneurose, die da aktiv betrieben wird. Wir zerstören unser Sozialsystem, wir zerstören unsere Wirtschaft, wir zerstören die Demokratie, wir zerstören Psychen, nur weil uns der Schneid fehlt den Regeln neurotischer Idioten zu widersprechen.

Und wenn irgendwer ankommt „Ja, aber das Virus …“, dann beglückwünsche ich ihn, willkommen in der Neurose der Masse, einer Neurose, die mit der Adolfs artverwandt ist. Fakt ist: Pandemie hin oder her, es sterben einfach nicht mehr Menschen als sonst. Jede andere Sicht ist … siehe oben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s